Verlust

Jeden Tag erleben Menschen auf dieser Erde einen Verlust.

Ein Verlust lässt sich nicht skalieren von „ein bißchen schlimm“ bis „ganz schlimm“.
Der Verlust einer Geldbörse kann genauso verheerend sein wie der Verlust eines geliebten Wesens.

Verlust heisst Loslassen.
Wie tief können Sie fallen durch einen Verlust? - Wie gut können Sie Loslassen?

Loslassen beginnt mit dem Annehmen.
Können Sie den Verlust Ihrer Geldbörse als das annehmen was es ist? Nämlich der Verlust Ihrer Geldbörse. Nicht mehr und nicht weniger. Sie verlieren dadurch nicht Ihr Leben und auch nicht Ihre Existenz. Es wird weitergehen.

Der Verlust eines geliebten Wesens birgt oftmals eine große Trauer, eine große Wut oder einen großen Schmerz.
Trauern ist wichtig, wütend sein ist wichtig. Alles bekommt einen Raum und seine Zeit und dann dürfen diese Gefühle gehen und der Frieden darf Einzug halten.

Loslassen ist eine befreiende Kunst. Denn das Festhalten an etwas oder jemanden bindet und blockiert uns.

„Ich muss loslassen, woran ich mich geklammert habe. Solange ich diese Tatsache als Verlust für mich auffasste, war ich unglücklich. Aber sobald ich sie unter dem Aspekt betrachtete, dass Leben im Loslassen und im Tod befreit wird, kam ein tiefer Friede über meinen Geist.“ Rabindranath Tagore hat diese Einsicht formuliert.
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können, denn wenn wir uns zu sehr an etwas klammern, werden wir handlungsunfähig. Dies geschieht meistens nach einem Verlust. Wir verfallen in eine Art Lähmung.
Loslassen hingegen ist ein Akt der inneren Befreiung.

Loslassen ist Vertrauen. Vertrauen ins Leben, das Vertrauen zu Gott oder das Vertrauen zu mir selbst. Das Vertrauen, dass für Sie gesorgt ist, egal ob Sie Ihre Geldbörse verlieren, denn das Geld wird auf einem anderen Weg zu Ihnen zurückkommen.
Oder in dem Vertrauen, dass wenn ein geliebter Mensch Sie verlässt, das Leben trotzdem weitergeht.

Es wird im Leben immer Krisen geben. Das Leben ist eine Berg- und Talfahrt und es ist nicht vorhersehbar. Dennoch haben Sie die Wahl zu entscheiden. Jeden Tag können Sie neu entscheiden. Denn Ihre Freiheit ist Ihr freier Wille. In jeder noch so ausweglosen Situation haben Sie eine Wahl. Und wenn Sie sie nicht selbst erkennen können, dann gibt es Hilfe. In vielerlei Arten.
Denn Sie selbst sind der Schöpfer Ihres Lebens.

Auf Ihrem Weg nach einem Verlust bin ich gern Ihre Begleiterin.

Die Grundlage eines glücklichen Lebens.
Loslassen was mich quält.
Annehmen, was mir hilft.